Edelmetalle bei der Raiffeisenbank Horb eG

Gold, Silber, Platin und Co. - Edelmetalle als Bestandteil der Geldanlage

Frau Haizmann, Expertin für Edelmetalle bei der Raiffeisenbank Horb eG empfiehlt zur Beimischung bei der Geldanlage, einen Teil in Edelmetalle bzw. Gold anzulegen.

Häufige Fragen zu Edelmetallen wie Gold und Silber

Welche Kosten sind mit einer Geldanlage in Edelmetallen wie Gold und Silber verbunden?

Erwerben Sie Edelmetalle als Direktanlage in Form von Goldbarren oder Goldmünzen, fallen Kosten für den An- bzw. Verkauf an. Auch die Lagerung der Metalle in einem Bankschließfach bzw. Banktresor ist meist mit Kosten verbunden. Kaufen Sie Gold als Wertpapier, müssen Sie mit den normalen Kosten beim Wertpapierhandel rechnen, zum Beispiel mit Depotkosten etc.

Muss ich auf Edelmetalle Steuern zahlen?

Edelmetalle unterliegen nicht der Abgeltungssteuer. Investieren Sie in Silber, Platin oder Palladium, wird Ihnen beim Kauf die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent berechnet. Goldbarren und Goldmünzen sind dagegen in EU-Ländern mehrwertsteuerbefreit.