Finanzen spannend erklärt

Die Raiffeisenbank Horb eG präsentierte eine Ausstellung die zum Mitmachen einlädt

Zinseszins, Inflation oder Wertanlage – für viele nicht die spannendsten Themen. Dafür aber umso wichtiger.

In der Raiffeisenbank Horb eG konnten sich Besucher bei einer Erlebnisausstellung über genau diese Themen informieren – und das auf anschauliche Art und Weise. An verschiedenen Stationen in der Filiale in der Dammstraße sollte bei Kunden und interessierten Besuchern der Wander-ausstellung ein Umdenken stattfinden. Das betonte Projektbetreuerin Sabrina Dast gegenüber der Südwest Presse: „Vielen fällt es schwer, sich für eine langfristige Anlageform zu entscheiden. Oft rangieren noch das Sparbuch oder Tagesgeldkonten ganz weit vorne“. Da diese Anlagemethoden aber wegen zu niedrigen Zinssätze heutzutage kaum noch für Ertrag sorgen, will man mit der „Erlebnisausstellung Finanzanlagen“ sinnvollere Geldanlagen populärer machen.

 

Finanzen zum Anfassen

Das geschieht in der Ausstellung zunächst mit einer faustgroßen, blauen Kugel. Die steht für das Kapital eines jeden Ausstellungsbesuchers und macht an den verschiedenen Stationen so manchen Wandel durch. Eine Animation zeigt zunächst, wie der Ball langsam zerbröckelt, wenn die Inflation ihren Lauf nimmt: Der Wert des Kapitals nimmt ab. Zieht man den Hebel vor dem Bildschirm nach hinten, zeigt sich der Effekt einer sinnvollen Geldanlage und die Kugel behält ihre ursprüngliche Vorm. Solche Mitmach-Momente finden sich zuhauf in der Ausstellung. Mal erfährt man durch das Betätigen von Drehrädern, dass es durchaus sinnvoll sein kann, bei der Aktieninvestition Durchhaltevermögen zu beweisen. Oder das Prinzip von Zinseszins wird durch viele kleine Kugeln besser begreiflich gemacht.

 

Die Ausstellung, die bis Pfingsten in Horb besucht werden konnte, erfreute sich großer Beliebtheit. „Die Resonanz war sehr gut. Bei Veranstaltungen hier in der Hauptstelle war die Erlebniausstellung immer stark besucht“, so Sabrina Dast.